HTTP Logo der IETF HTTP Arbeitsgruppe HTTPbis

Ist HTTP/2 gut für Suchmaschinenoptimierung


In den letzten Monaten gab es einige technische Updates um sich Vorteile bei Suchmaschinen wie Google, Bing und Baidu zu verschaffen. Hierzu gehören HTTPS SSL-Verschlüsselung, Responsive Mobile Websites und auch AMP, die Accelerated Mobile Pages. Nun gibt es einen neuen technischen Standard für SEO: Die Umstellung Ihrer Website auf HTTP/2. Wir beantworten auch die Frage ob dies gut für Suchmaschinenoptimierung und weitere Online Marketing Aufgabenstellungen wie Benutzer-Freundlichkeit ist. (Update 01.05.2017)

HTTP/2 Facts zum Teilen auf Twitter

  1. Laut W3Techs unterstützten im Jänner 2017 bereits 12,7% der 10 Millionen Top-Websites das schnellere HTTP/2
  2. Alle marktüblichen Browser unterstützen bereits HTTP/2. Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Microsoft Edge und Opera.

Schnellnavigation zu den Themen des Beitrages

 

HTTP Logo der IETF HTTP Arbeitsgruppe HTTPbis

Was ist HTTP/2?

HTTP/2 ist eine neue Version des HTTP-Netzwerkprotokolls, das vom World Wide Web verwendet wird, damit Daten, wie dieser Blog Artikel, dort ankommen, wo diese benötigt werden. Es wurde auf Basis des von Google experimentellen SPDY-Protokoll entwickelt.

Das Internet-Protokoll HTTP/2 ist die neue Version von HTTP die als HTTP 1.1 im Jahre 1999 standardisiert wurde. Seitdem war 1.1 für beinahe 20 Jahre der Standard im WWW. Inzwischen sind die meisten großen Browser HTTP/2 tauglich. Laut W3Techs, unterstützten im Jänner 2017 bereits 12,7% der 10 Millionen Top-Websites das schnellere HTTP/2 Protokoll und dessen Verbindungen.

 

Welche Vorteile hat HTTP/2?

Mit HTTP/2 wird die Übertragung / Verbindung im Internet optimiert und dadurch beschleunigt. HTTP/2  ist dabei vollständig abwärtskompatibel zu HTTP/1.1. – dem bisherigen Hypertext Transfer Protocol

Performance – Einige Top Features sind

  • mehrere Anfragen an den Webserver wie CSS Dateien können gleichzeitig zusammengefasst werden
  • noch bessere Möglichkeiten zur Datenkompression
  • Inhalte / Seitenelemente werden binär kodiert übertragen
  • die Datenübertragungen wird im push-Verfahren vom Server initiiert – TCP
  • und andere Features welche letztendlich für Benutzer, Technik uind das Internet von Vorteil sind

 

Welche Browser unterstützen HTTP/2 (seit Ende 2015)?

  •  Google Chrome ab Version 41
  •  Mozilla Firefox ab Version 36
  •  Safari ab Version 8
  •  Internet Explorer 11 unter Windows 10
  •  Opera ab Version 28

 

Was ist nötig für HTTP/2?

Fragen Sie Ihren Webagentur, Webdesign oder Techniker nach einem Upgrade Ihrer Website auf HTTP/2 weil diese hier vielleicht in Warteposition ist. Diese(r) holt zuerst die Information ein, ob ein HTTP/2 Webhost verfügbar ist, denn bei vielen Shared Host Anbietern ist dieses Modus noch nicht erhältlich.

Im Anschluss bedarf es eines Updates Ihrer Website und darauffolgenden Tests. Die URL Struktur und Inhalte können dabei gleich bleiben. Ein Update zur HTTPS Verschlüsselung ist nötig. Google Chrome und Mozilla Firefox unterstützen das neue Protokoll ausschließlich unter SSL Verschlüsselung. Bestand früher noch die berechtigte Sorge um Performance Einbussen bei der Website Geschwindigkeit ist dies inzwischen schon fast ein Webstandard, vor allem für Seiten, die schon früher für SEO gut gerankt haben.

 

Ist HTTP/2 gut für SEO?

Besser gerankt: Ja, denn Geschwindigkeit ist ebenfalls ein SEO Faktor und auch aktuelle Technik. Auf der SEOcampixx 2017 wurde von einem SEO Boost von bis zu 25% für das Ranking gesprochen. SEO umfast rund 200 Faktoren. Geschwindigkeit ist einer davon und auch Sicherheit. Letztendlich nicht nur für Google, Yandex und Bing sondern vor allem auch für die Besucher Ihrer Website.

Test Tools

keycdn – Online HTTP/2 test – Verifizieren Sie ob Ihr Server oder CDN HTTP/2 unterstützt plus Top Seiten die dieses Protokoll unterstützen.

Akamai – Online Test ob Ihr Browser HTTP/2 unterstützt und wie unterschiedlich die Ladegeschwindigkeit ist. Akamai ist Provider von CDN und Cloud.

Zusätzlich noch ein paar Verbindungen zur HTTP 2.0 Thematik: SPDY ist schneller als das HTTP Protokoll und sorgt für wide Performance der Domain und des Hosting. TLS ist die neuere Bezeichnung für SSL. TCP wird beim Hosting zum Daten Austausch der Websites im Hosting eingesetzt. Seitenelemente in Form von Hypertext und CSS, die richtige Domain und modernen Webdesign  plus TLS und SPDY Hosting unterstützen final das Ranking.

Wenn Sie Fragen zur Umstellung Ihrer Website haben, dann kontaktieren Sie jetzt das PromoMasters SEO Team. Wir haben auch Webagenturen und Programmierer für Sie als Partner. Der Blog Beitrag wird laufend aktualisiert.