Online Marketing Newsfeed im RSS Format

PromoMasters Online Marketing Blog

Suchmaschinenoptimierung | Social Media Optimierung | Universal Search

Location Based Services – Teil 1 – Google Places

Als ehrgeiziger Marketing-Verantwortliche/r müssen Sie Ihr Unternehmen im Internet bekannter machen und neue Kunden gewinnen? Und das am besten kostengünstig? Ein Suchmaschinenriese macht´s möglich: Dessen Online Dienst Google Places hilft Ihnen, potenzielle Neukunden zu finden.

Google Places ist eine Art Branchenbuch, ähnlich den gelben Seiten. Hier können Sie Ihr Unternehmen mit Anschrift und Kontaktdaten eintragen. Bei einer entsprechend regional ausgerichteten Suchanfrage wird Ihr Google Places Profil direkt in den organischen Suchergebnissen oder in Google Maps angezeigt.

Google Places Ausgabe bei der Abfrage Pizza in Wien

Ihr Vorteil? Millionen von Internetnutzern suchen in Google oder Google Maps nach regionalen Unternehmen, Produkten oder Dienstleistungen. Das bedeutet: Durch ein Profil bei Google Places erhöhen Sie Ihre Reichweite im Web, den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens beziehungsweise Ihrer Produkte und gewinnen so mehr Neukunden.

Google Places Eintrag optimieren

Damit Ihr Unternehmen bei einer regionalen Suche nach Ihrer Branche oder Produkten in den Suchergebnissen weit vorne landet, gilt es einige Punkte zu beachten:

1. Anmeldeformular vollständig ausfüllen
Bei der Erstellung Ihres Profils sollten Sie sich unbedingt an die vorgegebenen Richtlinien halten und das Anmeldeformular vollständig ausfüllen. Denn jede ausgelassene Information kann nicht von Google verwertet werden.

2. Aktualität und Konsistenz der Firmendaten
Die Firmenbezeichnung, Adress- und Kontaktdaten sollten immer aktuell sein und mit den Angaben auf der Website sowie externen Bewertungsportalen und Branchenverzeichnissen übereinstimmen.

3. Relevante Suchbegriffe
Bringen Sie bei der Firmenanschrift sowie der Beschreibung Ihres Unternehmens relevante Suchbegriffe unter, mit denen Sie gefunden werden wollen.

4. Relevante Kategorien
Um die richtige Zielgruppe anzusprechen, ist es besonders wichtig, relevante Kategorien auszuwählen. Passen diese nicht zu Ihrem Unternehmen beziehungsweise zu Ihren Produkten, wird Ihr Eintrag bei der entsprechenden Suche auch nicht angezeigt.

5. Fotos, Videos und aussagekräftige Texte
Laden Sie Fotos sowie YouTube-Videos hoch. Einträge, die Bilder und einen aussagekräftigen Text enthalten werden deutlich häufiger angeklickt als Inhalte, die nur Adressangaben enthalten.

6. Link zur eigenen Website
Geben Sie den Link zur eigenen Website an. Potenzielle Kunden wollen sich oft noch genauer über Sie informieren, als dies mit Google-Places möglich ist.

7. Bewertungen
Die Anzahl der Bewertungen ist ebenso ein Rankingkriterium für Google. Zudem führen Bewertungen und persönliche Empfehlungen zufriedener Kunden zu höheren Klickraten, was in Folge wiederum zu mehr Neukunden beiträgt. Bitten Sie daher eigene zufriedene Kunden, Ihr Unternehmen auf Bewertungsplattformen oder direkt in Ihrem Google Places Eintrag zu bewerten.

Interesse an weiterführenden Infos? Dann melden Sie sich unverbindlich zu unserem Location Based Services Seminar am 24. November 2011 (13:00 – 17:00 Uhr) an und gewinnen Sie Web 2.0 Wissen! Wir verlosen unter allen registrierten Interessenten 1 gratis Seminarplatz! Teilnahmeschluss : 30.10.2011

Wert: 249 EUR

 

Einen Kommentar schreiben

Name (erforderlich)

eMail (erforderlich) (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Spam Schutz: Ergebnis von 7 + 9 ?

Ihr Kommentar:




Author: | ©1999-2014 PromoMasters Online Marketing Salzburg Österreich