Interview mit Claus Meyer – Webmaster des Erfolgsprojektes Salzburgwiki

Salzburgwiki : „Mit über 9.450 Einträgen fünftgrößtes Regionalwiki der Welt“

Salzburg, Jänner 2010 – Die bislang 1200 angemeldeten Benutzer machten Salzburgwiki zu dem was es heute ist: Mit über 9.450 Einträgen rangiert es – neben Karlsruhe, Cordoba, Hamburg und dem amerikanischen Davis – in der Liste der Top-5-Regionalwikis der Welt. Innerhalb von knapp drei Jahren konnte Salzburgwiki 17 Millionen Aufrufe erzielen. PromoMasters sprach mit Claus Meyer, einem der Gründer und Webmaster des Salzburgwiki:

Wann und wie sind Sie auf die Idee gekommen, Salzburgwiki zu gründen?

Claus Meyer: Die Gründung des Salzburgwikis geht auf einen Vorschlag einer Expertengruppe, der sowohl Entscheidungsträger der Salzburger Nachrichten als auch Personen von Salzburg Research angehörten, im Herbst 2006 zurück. Dabei orientierte man sich am Beispiel des damals bereits überaus erfolgreichen Stadtwiki Karlsruhe, wollte den Fokus aber im Gegensatz dazu eben auf eine ganze Region und nicht nur eine einzelne Stadt legen. Die offizielle Inbetriebnahme des Salzburgwikis erfolgte mit dem Relaunch von SALZBURG.COM am 27. Februar 2007.

Für wen ist Ihrer Meinung nach Salzburgwiki interessant?

Claus Meyer: Salzburgwiki sieht seine Aufgabengebiete breit gefächert: zum Einen soll den Salzburgern ein kompletter Überblick über Geschichte, Geografie, Persönlichkeiten und Einrichtungen des Landes gegeben werden. Andererseits sollen potentielle Besucher Informationen zu Ausflugszielen, touristischen Einrichtungen und Unterkunftsmöglichkeiten erhalten. Dafür gliedert sich das Salzburgwiki auch in praktische Portale, deren Übersichtsseiten eine Zusammenfassung für Themengebiete wie Geschichte, Geografie, Sport, Personen, Tourismus, Vereine oder Verkehr geben.

Wer kann sich auf Salzburgwiki beteiligen?

Claus Meyer: Die Beteiligung am Salzburgwiki steht im Grunde genommen jeder Person frei, die zu salzburg-relevanten Themen etwas zu sagen hat. Aktuelle Benutzer stammen aus so unterschiedlichen Regionen wie Wien oder dem Ruhrgebiet. Der Salzburgbezug beschränkt sich rein auf die Inhalte, wo dieses Wissen geografisch zu Hause ist, ist irrelevant.

Wo kann ich mich bewerben, wenn ich bei Salzburgwiki arbeiten möchte?

Claus Meyer: Um Vandalismus vorzubeugen ist das Editieren im Salzburgwiki nur registrierten Benutzern möglich. Die Registrierung erfordert nur einen Benutzernamen und ein Passwort und lässt sich in wenigen Augenblicken abschließen. Nach der Registrierung ist der Benutzer ohne weitere Verzögerung zum Editieren freigeschalten.

Was war bisher der größte Erfolg von Salzburgwiki?

Claus Meyer: Am Tag der Landtagswahl 2009 schaffte das Salzburgwiki mit 41.090 einen neuen Rekord an täglichen Seitenaufrufen. Im Schnitt liegen diese täglichen Zugriffe aktuell bei 7.000. Grundsätzlich ist aber wohl auch die Tatsache, dass im Laufe von drei Jahren über 1.200 Benutzer das Salzburgwiki vorangebracht haben, als großer Erfolg zu werten.

Können Sie uns auch Zahlen nennen?

Claus Meyer: Das Salzburgwiki verfügt im Jänner 2010 über 9.450 Artikel und wurde bislang über 17 Millionen Mal aufgerufen. 1.200 angemeldete Benutzer haben bislang zusätzlich zu den Artikeln auch über 6.000 Bilder und Dateien hochgeladen.

Gemessen an der Anzahl der Artikel ist es derzeit das fünftgrößte Regionalwiki der Welt, auch die Zuwachsraten lassen bei kontinuierlichem Wachstum einen Verbleib unter den Top 10 dieser Liste sehr realistisch erscheinen.

Haben Sie weitere Projekte geplant?

Claus Meyer: Projekte innerhalb des Salzburgwikis sehen vor allem einen engeren Kontakt zu Historikern im Bundesland und regelmäßige Treffen (Wikistammtische) vor. Es gilt vor allem die Hemmschwelle des erstmaligen Erstellens oder Bearbeitens von Artikeln zu überwinden. An einer Stärkung jener Regionen, die rein lesertechnisch gesehen nicht zu den Hochburgen der Salzburger Nachrichten zählen, wie der Lungau, Pongau und Pinzgau, wird gearbeitet. Salzburgwiki steht gerne auch interessierten Regionen mit Rat und Tat beim Aufbau eines Regionalwikis zur Seite.

Über Claus Meyer
Claus Meyer, Jahrgang 1967, kam über das Studium der Anglistik sowie Publizistik an der Universität Salzburg 1995 zu einer der ersten Webagenturen im Bundesland Salzburg, Techconsult Salzburg (heute conova communications). Hier betreute er in zwölf Jahren große Kundenprojekte wie den Salzburg Airport, Tourismus Salzburg Gesellschaft, SLTG oder INTERTOPS.COM Sportwetten mit, sein Hauptaufgabengebiet war aber ab 1996 der Aufbau und die Weiterentwicklung des Webauftritts der Salzburger Nachrichten (www.salzburg.com). 2008 wechselte er von der Tochter zur Mutter und kann seither vermehrt auch wieder sein Augenmerk auf redaktionelle Arbeit im Salzburgwiki und der SN-Community mein.salzburg.com richten.

Weitere Regionale Portale
www.mei-flachgau.at |  www.salzburg-portal.com |