Online Marketing Newsfeed

Online Marketing Blog von PromoMasters SEO & SEA

Seit 1999 Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing

Google Chrome – Geschenk oder Marketing & Tracking Tool

Wie so oft, beschert mir die morgendliche Dusche die besten Ideen. Eine davon war, dass es doch möglich sein müsste in einen Browser wie Google Chrome ein Mouse Tracking einzufügen, welches jede Bewegung und Aktion einer Maus protokollieren könnte. Dann habe ich daran gedacht, dass es bei Google sicher auch einige Leute gibt, die Morgens duschen.

Bei Google Analytics habe ich mir beispielsweise schon öfter gewunschen, dass das Website Overlay nicht nur die Anzahl der Klicks auf eine Zielseite, sondern auf den exakt geklickten Link (falls doppelt in einer Seite) anzeigt. Dies wäre eine Information, welche man ansonsten nur bei einem Benutzer-Tracking Test bekommt.

Hier liegt für mich der Gedanke nahe, dass Google Chrome, Google dabei unterstützen kann, noch mehr Infos über die Nutzung der Websites zu geben und dabei Hand in Hand mit Analytics, Toolbar etc. zu arbeiten. Beispielsweise das Mouse-Tracking, wie lange braucht ein Benutzer bis er klickt, worauf genau klickt er, wohin fährt die Maus bevor der Benutzer klickt? Auch könnte man Aktivitäten in Seiten messen, in welchen kein Analytics oder Adsense enthalten ist oder der Benutzer im Browser keine Google bzw. PageRank Toolbar hat. Zumindest könnte man das Tracking von Google eigenen Seiten um ein Vielfaches verbessern.

Weiters könnte Google Chrome auch dazu dienen, bereits so voreingestellt zu sein, dass alle Google Anwendugen und die geschaltene Werbung ideal darauf laufen. Hierzu zählen neben den Google Angeboten wie Mail, Reader und viele andere, auch deren Auslieferung von Werbung, welche von anderen Browsern durch Restriktionen in den Einstellungen eventuell unterbunden bzw. verwaschen werden.

Zu guter letzt transportiert ein Browser auch oftmals den Such-Anbieter auf die Oberfläche des Benutzers und versucht durch mehrmaliges und wiederholtes Nachfragen, sowie dem einen oder anderen Trick zum Standard-Suchanbieter zu werden. Ich denke, dass man dabei weder Firefox noch den MSIE ausnehmen kann.

Die Frage ist jedoch berechtigt, mal genauer hinzuschauen und zu erfahren warum man uns einen Browser schenkt.

2015: Google Chrome ist inziwschen der weltweit am stärksten verbreitete Browser.

 

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.




Author: | ©1999-2016 PromoMasters Online Marketing Salzburg Österreich | Sitemap