Online Marketing Newsfeed

Online Marketing Blog von PromoMasters SEO & SEA

Seit 1999 Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing

Falsches Domain Routing – Suchmaschinen und Rechtliche Probleme

Der korrekte Einsatz Ihrer Domains ist für Ihre Suchmaschinen-Positionen und rechtliche Sicherheit essentiell. Der Grund dieses Blog Postings ist, dass ich jeden Tag Domains sehe, die nicht korrekt geschalten sind und daher Probleme verursachen (können). Auch als „Laie“ können Sie Ihre Domains auf diese Fehler hin prüfen. Heute geht es nicht um den idealen Domain-Namen sondern um einen rein technischen Ansatz, bei dem viele Fehler gemacht werden meint Michael Kohlfürst von www.PromoMasters.at

Der erste Test ist, wenn Sie Ihre Domain als http://www.promomasters.at/ eingeben. Bleibt die URL in der Adressleiste exakt stehen oder springt diese auf eine Unterseite weiter? Bleibt diese wie eingegeben stehen, dann haben Sie schon einen Pluspunkt. Springt diese auf eine andere Domain, dann haben Sie die „falsche“ Domain eingegeben. Springt die URL Adress-Zeile auf ein Unterverzeichnis oder auf eine Datei der eingegebenen Domain weiter, dann müssen Sie noch etwas prüfen.

Gehen Sie zu SeoConsultants und geben Sie Ihre Domain in der vollständigen Form http://www.domain.xy/ ein und klicken Sie auf „Check Server Headers„. Erscheint hier nun eine Meldung „HTTP Status Code: HTTP/1.0 200 OK“ oder „301 OK“ gleich im ersten Absatz, dann ist „alles“ in Ordnung. Erscheint jedoch eine Meldung 302, dann müssen Sie Ihrem Programmierer dies mitteilen, dass er einen Status 200 oder 301 herstellt.

Als nächstes testen Sie dies mit der Eingabe von http://domain.xy/, also ohne www. in der Adresszeile Ihres Browsers. Springt die Adresszeile dann zu http://www.domain.xy/ dürfte die Weiterleitung OK sein. Überprüfen Sie dies ebenfalls unter SeoConsultants und geben Sie dort ihre Domain in Form von http://domain.xy/ ein. Hier ist eine Status Meldung 200 oder 302 nicht gut, eine 301 hingegen schon, vor allem mit dem Hinweis, dass auf http://www.domain.xy/ weitergeleitet wurde und nun Status 200 dabei steht. (Das zeigt das Tool in 2 Absätzen)

Der Grund für den http://domain.xy/ Test ist, dass immer mehr Personen domain.xy in die Adresszeile des Browsers eingeben und da soll man dann dennoch richtig geschalten auf Ihrer Domain http://www.domain.xy/ landen. Machen Sie JETZT den Test!

Die dritte und letzte Prüfung hat es auch rechtlich in sich. Geben Sie mal http://test.domain.xy/ oder http://www.test.domain.xy/ In Ihren Browser ein. Springt die Adresszeile weiter auf IHRE Domain oder bleibt diese oben stehen? Es gibt Gerichtsurteile welche dies aus Wettbewerbsgründen untersagen. Denn Sie könnten so die Domain http://konkurrent.domain.xy/ erschaffen und Ihrem Konkurrenten durch die Verwendung seines Namens schaden.

Ihnen könnte dies jedoch auch schaden wenn sich jemand den Spaß macht und Ihre Seite mit http://SCHIMPFWORT.domain.xy/ besucht und vielleicht sogar ein paar Links darauf hinzeigen lässt. Dann werden Sie nach einiger Zeit auch in Suchmaschinen mit der Verunglimpfungs-Domain auffindbar sein, wenn man nach Ihrer Firma sucht.

Der für mich persönlich über allem stehende Grund den Server korrekt zu schalten ist jedoch, dass eine Suchmaschine ansonsten unter allen möglichen (Sub)Domains Ihre Website einliest.

Dann werden unter http://www.domain.xy/ sowie http://domain.xy/ die gleichen Inhalte gefunden und die Suchmaschine entfernt einen der beiden aus der Bewertung. Ich habe schon erlebt, dass der Eintrag mit Platz 1 verschwunden und der Eintrag mit Platz 250 erhalten geblieben ist.

Richtig finde ich daher (Testen Sie PromoMasters mal)

http://www.promomasters.at/ – Status Code 200
http://promomasters.at/ -> Status Code 301 -> Weiterleitung zu http://www.promomasters.at/
http://w.promomasters.at/ -> Status Code 301 -> Weiterleitung zu http://www.promomasters.at/
http://ww.promomasters.at/ -> Status Code 301 -> Weiterleitung zu http://www.promomasters.at/
http://test.promomasters.at/ -> Status – Keine Seite anzeigen

Was bei den Weiterleitungen auch oft falsch gemacht wird ist, dass Benutzer auf http://www.domain.xy, ohne den „/“ geleitet werden. Eine Weiterleitung erfolgt immer auf den vollständigen Pfad einer Domain, also http://www.domain.xy/

Die nicht korrekte Schaltung von Domains kann noch ganz andere Probleme bringen auf welche ich sofern Sie davon betroffen sind, in einem persönlichen Gespräch gerne eingehe.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Persönlich: Grundsätzlich stimme ich mit dem betreffenden UWG Urteil nicht überein, welches eine Wettbewerbsverletzung vorsieht, wenn eine http://mitbewerb.domain.xy/ gefunden wird. Die Entscheidung muss meiner persönlichen Meinung nach immer vom Vorsatz abhängig sein.

Die derzeitigen Urteile finde ich aufgrund der Komplexität des Themas als nicht praktikabel. Auf der einen Seite wird Abmahn-Anwälten Tür und Tor geöffnet auf der anderen Seite soll der rechtliche Weg gegen den Missbrauch durch Konkurrenten dennoch nicht gänzlich versperrt werden.

 

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.




Author: | ©1999-2016 PromoMasters Online Marketing Salzburg Österreich | Sitemap