Online Marketing Newsfeed

Online Marketing Blog von PromoMasters SEO & SEA

Seit 1999 Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing

Facebook & Twitter Hype – Wo liegt die Wahrheit in Rekordzahlen?

Egal welchen Newsletter ich lese, wohin ich auf Messen und Kongresse komme, das Thema Social Media ist allgegenwärtig. Hier wird vorrangig über facebook, dann twitter gesprochen. Insbesondere facebook scheint den Hype noch anzuheizen, indem immer neue Rekordzahlen in Bezug auf User/Benutzer und Accounts gemacht werden. Ich selbst verfüge schon lange über ein facebook und twitter Account, sowie unzählige andere Social Media Konten und habe somit meinen Teil zum Hype beigetragen.

Aber seit heute Morgen stelle ich mir die Frage, ob hier nicht wieder eine Blase entsteht, die bald platzen wird. Ich erinnere mich an Second Life und die täglichen Erfolgsmeldungen, so lange, bis es plötzlich ganz still wurde. Vor allem bei facebook stelle ich einen enorm luftigen Trend fest der sich aus zwei Komponenten zusammensetzt. Auf der einen Seite sind da Benutzer, die sich um alles in der Welt mit sovielen Kontakten verknüpfen wollen wie möglich. Die scheinbar das Gefühl lieben facebook „Freunde“ von möglichst vielen Menschen und Prominenten wie Hermann Maier zu sein, die Sie im echten Leben nie kennenlernen werden. Wahrscheinlich geht es uns allen um eines unser Grundbedürfnisse – geliebt zu werden, auch wenn es durch die facebook „Freunde“ Anzahl sei.

Als letzten Punkt, welcher der eigentliche Auslöser für dieses Posting war, sind die nicht löschbaren facebook Konten. So hat eine Bekannte durch ein Missverständnis zwei facebook Konten und wollte eines davon löschen. Das war jedoch nicht möglich – nur ein Deaktivieren. Und nun frage ich mich, wie reell diese steigenden Benutzerzahlen sind, welche wir täglich serviert bekommen. Wie viele der Konten erhielten nach zwei oder drei Monaten keinen einzigen Access mehr?

Ohne jede Frage, facebook und twitter gehen derzeit richtig ab und ich kann meinen Kunden nur raten, darüber nachzudenken – aber ob das eine langfristige Investition wird, wage ich persönlich derzeit zu bezweifeln. Empfehle ich Ihnen, ein Account aufzumachen um http://www.facebook.com/mein-name zu bekommen, dann gibt es wieder ein Account mehr …

8 Comments bisher »

  1. David Röthler ,

    schrieb am Oktober 14, 2009 @ 13:18

    Facebook ist auf jeden Fall weniger Hype als Second Life (wobei Second Life immer noch sehr spannend ist: politik netzkompetenz at/?p=632. Viele meiner Bekannten und ich verwenden Facebook täglich und das nicht zu knapp. Auch über Twitter erfahre ich immer wieder von interessanten Neuigkeiten. Ich halte die Aufmerksamkeit, die Twitter und Facebook zur Zeit bekommen, nicht für übertrieben.

     

  2. mex ,

    schrieb am Oktober 14, 2009 @ 13:25

    so sehr ich persönlich facebook schätze, die
    werbeanzeigen bringen uns kaum was. kaum jemand klickt da drauf:

    324.533,0
    Eindrücke
    69,0
    Klicks
    0,021%
    CTR

    das ergebnis der letzten 2 monate, trotz vielen versuchen…

     

  3. PromoMasters ,

    schrieb am Oktober 14, 2009 @ 13:34

    @mex – wobei ich muss dazusagen, dass die Ad-Impression saugünstig ist und das kann ja auch eine Form des Erfolges sein – eine Marke bekannt zu machen udn im Full Value of Search dann sein Glück zu machen.

     

  4. PromoMasters ,

    schrieb am Oktober 14, 2009 @ 13:36

    @David Röthler – ich bin ja auch erstaunt wie viele leute mir derweil eher über facebook, twitter udn XING posten statt eine E-Mail zu senden. Die Benutzerzahlen muss man meines Erachtens nach aber kritisch sehen – weil viel spannender wäre, wer hat sich mindestens 3x eingeloggt und ist nach 2 Monaten noch 1x die Woche drauf (der vorher nicht auch schon friendfeed, XING … hatte).

     

  5. mex ,

    schrieb am Oktober 15, 2009 @ 12:22

    stimmt schon dass das fast nix kostet.
    aber unter strich will ich bestellungen, und bringen die adwords bei weitem mehr.

    aber auslassen kann man’s halt auch nicht…

     

  6. Andreas Ostheimer ,

    schrieb am Oktober 25, 2009 @ 12:52

    Die Facebook-Twitter Kombination ist ein Trend, der durch Geräte wie das IPhone noch weiter angeheizt wird. Manchen meiner Kunden kann ich Social Media empfehlen, jedem sage ich aber auch dazu, dass das ein Trend ist. Ich denke, dass man wirtschaftlich gesehen mit einem gut gemachten Blog derzeit besser fährt als mit Facebook-Twitter.

    Andreas

     

  7. Gerhard ,

    schrieb am November 24, 2009 @ 23:06

    Die lästigen und bösartigen Facebook Viren (natürlich auch die für die anderen Plattformen – myspace etc.) nehmen leider viel Vertrauen und hemmen die Interaktion.
    Leider kommen verseuchte Nachrichten sogar ins Facebook Profil, was die Erkennbarkeit von phishing Attacken noch schwieriger macht.

     

  8. weber ,

    schrieb am September 7, 2010 @ 12:19

    Eine Werbung bei Facebook vergleichsweise mit Adwords bei google bringt derzeit relativ wenig. Der Facebook Nutzer nutzt das System primär um Kontakte zu knüpfen, nicht um kommerzielle Seiten zu besuchen.
    Vielleicht braucht es aber auch nur eine gewisse Zeit, bis sich das Bewusstsein der User weiterentwickelt um Facebook auch als Quelle weiterer Nutzungsmöglichkeiten wahrzunehmen.

     

 

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.




Author: | ©1999-2016 PromoMasters Online Marketing Salzburg Österreich | Sitemap